Sommerhaus zum Glück – Anne Sanders

Elodie hat eine gescheiterte Beziehung hinter sich. Da sie einen Neuanfang wagen möchte, kauft sie vollkommen überstürzt ein altes Bed & Breakfast Hotel in Cornwall. Allerdings kennt sie dieses Haus nur von Bildern. Als sie in England ankommt muss sie feststellen, dass das Gebäude in keinem guten Zustand ist. Doch zum Glück sind die Bewohner des kleines Dörfchens sehr hilfsbereit und stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite. „Sommerhaus zum Glück“ ist ein schöner, einfacher Sommerroman, der Lust auf Urlaub am Meer macht. Das kleine Dörfchen in Cornwall lädt zum Träumen ein. Elodie war mir von Anfang an sympathisch, allerdings fand ich es etwas unrealistisch, dass sie ihr Leben in Deutschland so überstürzt hinter sich lässt, um ein Hotel in England zu kaufen. Es hat mich etwas gestört, dass die Sichtweise immer wieder zu Elodies Freundin Helen wechselt.