Rückkehr nach Sunset Cove – Ella Thompson

Niclas Hunter flüchtet in das Ferienhaus seiner Familie nach Cape Cod. Seine Konkurrentin Gillian Mulhare hat ihn ausgetrickst und vor der Öffentlichkeit bloßgestellt. Er hofft in dem Haus zur Ruhe zu kommen und dass ihn die Presse dort nicht suchen wird. Womit Niclas jedoch nicht gerechnet hat, ist eine Frau anzutreffen, die gerade unter der Dusche steht. Marie ist obdachlos und wollte sich vor dem anstehenden Sturm in Sicherheit bringen, doch nun will Niclas mehr über sie erfahren… „Rückkehr nach Sunset Cove“ ist ein Roman, der die ersten Vorfreuden auf den Sommer erweckt. Die malerische Küstenlandschaft lädt zum Träumen ein. Anfänglich dachte ich, dass die Geschichte sehr vorhersehbar wäre, allerdings stellte sich diese Vermutung sehr schnell als falsch heraus. Dieser Roman ist stellenweise fast so spannend, wie ein Krimi. Was als zufällige Begegnung von Niclas und Marie im Bad des Ferienhauses begann, entwickelt sich schnell zu einer gemeinsamen Geschichte, in der es nicht nur um Romantik geht. Ich hatte großen Spaß beim Lesen und freue mich schon auf den zweiten Teil der Lighthouse Saga.